„kesh“ - unsere vielseitige digitale Geldbörse

kesh gehört zu den Pionieren im Markt für die digitale Geldbörse.

Unsere kesh-App ermöglicht Zahlungen per Smartphone so einfach und schnell wie eine Textnachricht, ohne dass zwingend ein Bankkonto verknüpft sein muss. Unsere Lösung „Made in Germany“ ist nicht nur benutzerfreundlich, sondern bietet entscheidende Vorteile für die Datensicherheit. Alle kesh-Daten werden in deutschen Rechenzentren verarbeitet.

Zahlungen basieren unter anderem auf der Verwendung von QR-Codes, die das Smartphone scannt, oder verwenden die Telefonnummer des Empfängers.

Die kesh-API: Digitale Schnittstelle für Entwickler

Entwickler und Startups können mithilfe der kesh-API alle Funktionen des Zahlungssystems kesh nutzen und in eigene App-Anwendungen integrieren. Dazu gehören Zahlungen in Echtzeit unter Privatpersonen (P2P-Payments), im stationären Handel und im E-Commerce. Genauso sind Kontostands- und Umsatzabfragen möglich. Bei den B2B-Partnern wächst das Interesse, seitdem kesh die SDKs (Software Development Kits) für die Einbindung in iOS oder Android sowie eine umfangreiche API-Schnittstelle zur Integration in Fremd-Apps online zur Verfügung stellt.

Novum: Abheben an Geldautomaten – per App und ohne Karte

Wer doch mal Bargeld benötigt, kann es übrigens mit der kesh-App auch am Geldautomaten ziehen – nur mit dem Smartphone, ohne jede Karte. Seit Mai 2015 stattet die biw AG ihre über 100 Geldautomaten im Bundesgebiet Zug um Zug mit einem neuen Frontend-Design und Zusatzfunktionen aus. Zu den ersten Standorten gehören fünf Fast Food-Filialen in Leipzig, der Serengeti-Park in Hodenhagen und der Frankfurter Messeturm. Nach erfolgreicher Auszahlung per Smartphone wird die Abhebung in Echtzeit in den Umsätzen der App angezeigt.